Der Skilehrernachwuchs des Skiclub Schwandorf war am vergangenen Wochenende auf dem Stubaier Gletscher, um sich auf die bevorstehenden Ausbildungen im Bereich Ski Alpin vorzubereiten.

Amelie Zant, Timon Trommer, Maximilian Sperl und Max Hofmann trainierten bei Kaiserwetter und top präparierten Pisten unter Anleitung von Tobias Wagner für die kommenden Aufgaben. Der Samstagvormittag stand ganz unter dem Motto „persönliches Fahrkönnen“, mit dem Fokus auf kurze Radien. Am Nachmittag durften sich die Nachwuchskräfte an ihrer ersten Lehrprobe zu Themen aus dem Basisskiunterricht versuchen. Ein perfektes Trainingswochenende wurde am Sonntag mit dem Schwerpunkt sportliches Skifahren abgerundet. Begleitet wurde die Trainingsgruppe von Skischulleiter Michael Trommer und dem Snowboardlehrer-Nachwuchs Dominik Meier.

 

Seit Anfang des Schuljahres haben sich wöchentlich jede Menge Sportler in den Hallen des CFG-Gymnasiums in Schwandorf bewegt, um sich gezielt auf die Wintersaison vorzubereiten. Dienstags konnten sich Kinder unter der Anleitung von Ute Planer austoben. Bei Gabi Wittleben konnten ebenfalls dienstags, Senioren und zu späterer Stunde Jugendliche und Erwachsene  sporteln. Aktive und Übungsleiter tobten sich im sogenannten „Fitclub“ aus. Donnerstags hatten dann Erwachsene nochmal die Möglichkeit bei Rita Pfab zu schwitzen. Durch Susanne Schulz als Springer, bestand jederzeit die Möglichkeit bei personellen Engpässen die Skigymnastik durchzuführen. Parallel zu den sommerlichen Temperaturen wurde jetzt das Programm bis zum kommenden Herbst eingestellt und Skischulleiter Michael Trommer bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei den „Gymnastik-Mädels“ für ihr Engagement.

 

Franziska Hiltl, Michelle Sulik, Lena Betzlbacher und Nico Stuber, die beim Schwimmclub Schwandorf in der Leistungsgruppe 1 aktiv sind, nahmen am Swim & Run in Kümmersbruck teil. Dieser Wettkampf zählt zum Oberpfälzer KidsCup bzw. zum Bayerischen Jugendcup.

Franziska und Michelle mussten bereits bei den Schülern A eine Strecke von 400 m Schwimmen und 2 km Laufen absolvieren. Beim Schwimmen zeigten sie ihre vom Schwimmsport gewohnt guten Leistungen und konnten Zeiten im Bereich der Top-Ten erzielen. Das Laufen war geprägt von einem sehr schnellen Anfangstempo der gemischten Startgruppe, dem die Mädchen nach der ersten Laufrunde nicht mehr folgen konnten. Trotzdem kämpften sie sich durch. Mit den Plätzen 7 für Franziska und 12 für Michelle waren beide angesichts der ungewohnten Wettkampfes und der bayernweiten Konkurrenz sehr zufrieden.

Nico und Lena starteten mit 100 m Schwimmen und 400 m Laufen dieses Jahr noch bei den Schülern B. Beide zeigten vom Start weg ebenfalls ihr Können beim Schwimmen und konnten sich mit den jeweils besten Zeiten eine perfekte Ausgangssituation für das Laufen erarbeiten. Vom Start weg hielten dann beide in der Spitzengruppe der Läufer gut mit und so reichte beiden der zweiten Platz beim Laufen in der Endabrechnung zum Tagessieg. Besonders für Nico war der Sieg ein sehr überraschender Erfolg bei einem ungewohnten Wettkampf.

Lena startet mittlerweile für den Ski-Club Schwandorf bei Ausdauer-Wettkämpfen im Bayerischen Jugendcup. Durch den Sieg in Kümmersbruck konnte sie sich in der Swim & Run-Serie nach Platz zwei in Würzburg und Platz drei in München endgültig im Spitzenbereich behaupten.

 

Letzte Woche waren mal wieder unsere Damen und Herren zum Irrsinnigen Mittwoch gefragt! Beste Schneeverhältnisse, gutes Wetter und beste Stimmung standen wieder auf dem Programm. Im Bus auf der Heimfahrt gings wieder so richtig ab. Auf die Damen ist einfach Verlass!
Vielen Dank an alle Teilnehmer für das tolle Event.

 

 

Es geht wieder los! Die ersten Wettkampfinfos sind online und es kann sich schon angemeldet werden für den Triathlon am 10.09. mit Sprint- (Einzel und Staffel) und Supersprintdistanz. "Von Athleten für Athleten".